zwölf* sechsundzwanzig. zwölf.

Der Junge kam einst von Rapid,
ihm mangelt‘ noch etwas an Speed.
Weiß mit Pässen zu glänzen,
kann hufen und schlenzen,
und sein Ellbogen ist Dynamit!

_______

* Kürzlich wurde Benedikt Röcker die zwölf gegeben. Zwei Kadernominierungen reichen indes aus willkürlichen Gründen für eine Kalendernominierung nicht aus, sorry.
Nächstes Jahr ist er dann dabei.


Öhm, die Situation hat sich geändert. Nun denn:

 

Gegen Molde wurd’s zunehmend enger.
Uns allen wurd bang und noch bänger.
Der Schorsch wollt’s vorn richten,
Bruneau sprach: „Mitnichten!
Der Benno ist paar Zenti länger!“

 

Weitere Adventsfünfzeiler gibt’s im Kalender.

zehn

(Gelegentlich packt mich, ganz im Vertraun,
ob meiner Synapsen das kalte Graun.
Hör „Didavi“ und schon
trägt „linker Fuß“ mich davon
und landet dann, sorry, bei Christy Brown.)

Ein Jungspund aus Nürnberg (verliehn)
ward‘ einstmals der Trägheit geziehn.
Er wehrt sich dagegen.
Soll er uns widerlegen!
Dann werd‘ ich ihm huldgen, auf Knien.

_______

Weitere Adventsfünfzeiler gibt’s im Kalender.

sieben

(Ein steirischer Bua namens Harnik,
dem mangelt’s an jeder Dynamik.
Er kommt nie recht zum Zug,
nur köpfeln ist nicht g’nug –
ach nee, das ist ja der Lanig.)

Ein Hamburger in rot-weiß-rot,
der fühlt sich mit Brustring kommod.
Und wir uns mit ihm,
dem Redner im Team –
ein Kicker ist nicht ein Idiot!

_______

Weitere Adventsfünfzeiler gibt’s im Kalender.