Ankündigung: Klostrabacher Alpirs… (III)

Wie jetzt? Römisch Eins ist zwar schon ein paar Tage alt, Römisch Zwei aber ward noch nicht gesehn, und jetzt wird schon Römisch Drei angekündigt. Und überhaupt: wieso kündigt man denn nun Blogbeiträge an?

Die Erklärungen liegen natürlich auf der Hand: die zweite Etappe der Fußballbloggertreffenstädtereise ist erst fragmentarisch zu Papier gebracht, wird aber irgendwann hier dokumentiert werden – zu erbaulich waren die fußballspezifischen und gesellschaftlichen Ereignisse -, während die bevorstehende dritte Etappe möglicherweise für den einen oder die andere Blogleserin von Interesse sein könnte und deshalb hier angekündigt wird:

Gerne erinnere ich Blogschreiber, -kommentierer und -leser daran, dass sich – am Samstag – der eine oder andere mag den Termin bereits blockiert haben – einige ebensolche (also Blogleser, -kommentierer und -schreiber) in Köln treffen, um Fußball zu spielen über Fußball zu reden, Fußball zu schauen und vielleicht auch ein wenig über Blogs oder gar das echte Leben zu diskutieren.

Derzeit sind wir nach meinem Kenntnisstand gefühlte 20 Leute, die sich, wie Trainer Baade bereits schrieb, ab ca. 19 Uhr in der Hammond Bar treffen, um das DFB-Pokalfinale verfolgen. Jenes der Herren, wohlgemerkt: das der Damen findet bereits um 16 Uhr statt, und zwar in -tada- Köln, sodass ein Teil der Delegation auch Fußball live vor Ort anzuschauen gedenkt.

Voraussichtlicher Treffpunkt für die Stadiongänger ist um 15 Uhr am Hauptbahnhof (da sei ein Infopoint gleich beim Haupteingang), von wo wir ohne große Verzögerung gen Stadion aufbrechen und hoffen, dass es nicht aus heiterem Himmel ausverkauft sein wird.

Sofern sich dieser Treffpunkt noch ändert, was man ja in dieser globalisierten und medial vernetzten Welt nie ausschließen kann, werde ich das hier vermerken. Es kann aber nicht schaden, ein paar der Stadionfans (als solche kann ich relativ sicher @grupetto@trainerbaade@gnetzer@medispolis@erz_ und @heinzkamke benennen) zumindest am Freitag und Samstag “über den Twitter zu verfolgen”, wie der DFB gerne mal schreibt.

Würde mich sehr freuen, den einen oder die andere am Samstag zu treffen.
Eine Vorabinformation über die Teilnahme wäre gern gesehen.

Mal im echten Leben treffen? Termin blockieren!

Ich würde ja sehr gerne mal einige dieser Menschen treffen, deren Artikel und/oder Kommentare zu Fußballthemen ich ständig lese. Würde mit Herrn Wieland über Kevin Kuranyis WM-Chancen diskutieren wollen, Enno rückblickend nach der Bedeutung von “Welt Hertha Linke” für den sportlichen Erfolg seines Vereins fragen, würde sehen wollen, wie rund der Trainer wirklich ist, und mir geheime Einblicke in die “Akte Catenaccio” erhoffen.

Selbstverständlich würde ich auch sehr gerne mit anderen Bloggern, “großen” und “kleinen”, mit “Nur”-Kommentatoren oder auch “Nur”-Lesern diskutieren; bisher weiß ich jedoch nur von den oben genannten Herren, dass sie dabei sein werden – und zumindest in einem Fall hängt selbst das noch vom Ausgang des DFB-Pokal-Halbfinales ab.

Wenn nämlich Schalke nach Berlin fahren sollte, könnte ich mir vorstellen, dass Herr Wieland dabei ist, anstatt sich mit einigen, gerne auch vielen Menschen, die sich regelmäßig in Fußballblogs herumtreiben, in Köln zu treffen. Am 15. Mai. Nachmittags. In den Abend hinein.

Catenaccio-Jens, Enno vom Hertha-BSC-Blog und Trainer Baade können sich indes genauso wenig für das Pokalfinale qualifizieren wie ich und werden nach Köln fahren. Ohne Programm, ohne Tagesordnung, und maximal mit dem Ziel, einen gemeinsamen Blogbeitrag zum Pokalfinale zu erstellen, zu dem jeder abwechselnd ein Wort beiträgt. Oder so.

Alternativ könnten wir natürlich dem DFB vorschlagen, uns alle für das an diesem Tag in Köln stattfindende DFB-Pokal-Finale der Frauen zu akkreditieren, schließlich hat der Verband eine lange, erfolg- und ereignisreiche Geschichte im Zusammenspiel mit Bloggern vorzuweisen.

Alles ist also im Fluss, irgendwann werden wir wohl auch um Anmeldungen bitten Anmeldungen nehmen die genannten Blogger (mich eingeschlossen) ab sofort gerne entgegen, um grob planen die Teilnehmerzahl abschätzen zu können. Bis dahin gilt: Datum vormerken, Termin verbreiten, und die eine oder andere Rückmeldung, ob ein grundsätzliches Interesse vorhanden ist, wäre auch ganz schön zusagen. Zwar würde ich meine oben genannten Fragen gegebenenfalls auch in kleiner Runde stellen, aber mehr ist in diesem Fall mehr, denke ich.

Falls sich übrigens die Blogbeiträge der genannten Herren in wesentlichen inhaltlichen Punkten unterscheiden sollte, so ist das nicht weiter schlimm hat das Methode und ist Teil eines größeren Plans, den wir alle rechtzeitig durchschauen werden.

Wie auch immer: ich freu mich drauf.

Bochum ist viel schöner als Berlin… oder so

Für alle Fußball-Blogger (im weiteren Sinne, sag ich mal – also zumindest so weit, dass ich mich auch dazu zählen dürfte, glaube ich) organisieren Enno von Welt Hertha Linke und Torsten vom Königsblog zum Pokalfinale einen Fernseher. Und eine Kneipe. In Bochum. Nähere Informationen gibt es hier und hier.

Mir gefällt die Initiative (vor allem die spontane Entstehung) sehr gut; dennoch werde ich wohl aus familiären Gründen passen müssen und die Chance verpassen, Meisterschaftsendspurt und Pokalfinale mit lauter, äh, Experten zu diskutieren.

Mal schauen, ein kleines Hintertürchen ist da noch.