Zwei Sätze, schlicht aneinandergereiht.

„[Die Vorsitzende des Landeselternbeirats] wirft Lehrern vor, sie könnten nicht mit Kritik umgehen.
Das hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst.“

So steht’s in der heutigen Stuttgarter Zeitung, und ich bin mir nicht sicher, ob die Ironie im Zusammenspiel der beiden Sätze aus Nachlässigkeit oder mit Absicht entstanden ist. Aber mir gefällt’s.

Inhaltlich stehe ich in der beschriebenen Debatte näher bei den Lehrern, was vermutlich daran liegt, dass sich in meinem Bekanntenkreis einige VertreterInnen dieses Berufsstandes tummeln, deren Schilderungen über diskussionsbedürftige Sicht- und Verhaltensweisen von Eltern mir sehr glaubwürdig erscheinen.

Aber dieses Fass möchte ich hier gar nicht aufmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.