Fünf* Zeilen, die der Fußball schrieb (XXXIII)

Der Plan: übern Haufen geschmissen.
Familienzeit? Drauf geschissen!
Ob Özil, ob Lahm:
hier ist keiner mehr zahm.
Die goldigen Jungs wollen’s wissen.

Sie pokern mit Whisky und Fluppe,
büchsen aus wegen irgend ’ner Puppe –
solche Typen hol’n Titel!
Für das Rio-Kapitel
gibt’s zwei Schlagworte: Löw, Kasper Suppe.

* Wie soll man (also: ich) sich auch in nur fünf Zeilen zu diesem perfiden Vorhaben äußern? Familienurlaub streichen, unglaublich! Wobei: wäre meiner gestrichen worden, hätte ich vielleicht nicht nur gerüchteweise mitbekommen, dass die Bundesligasaison begonnen hat. Naja, besser so.

0 Gedanken zu „Fünf* Zeilen, die der Fußball schrieb (XXXIII)

Schreibe einen Kommentar zu #Link11: Krisenreporter, Scheunentore, fallende Zäune | Fokus Fussball Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.