Listenpanik.

Irgendwann Anfang der 90er war ein Freund bei der LokalRegionalzeitung für die Berichterstattung über die dortige Bezirksliga verantwortlich. Die Tatsache, dass er selbst in besagter Liga spielte, focht niemanden an und tat seiner Objektivität tatsächlich keinen Abbruch. Er koordinierte die Spielberichte, besser: Stenogramme, die von den gastgebenden Vereinen telefonisch durchgegeben wurden, verfasste die Spieltagsvorschau sowie, wenn mich die Erinnerung nicht trügt, einen wöchentlichen Hintergrundbericht, und nicht zuletzt war er der Herr der Torjägerliste.

So begab es sich eines Montags, als besagte Liste aktualisiert wurde, dass der in der Dienstagsausgabe zur Verfügung stehende Platz unglücklich bemessen war: alle sechsfachen Torschützen fanden Platz, doch für diejenigen, die fünf Treffer erzielt hatten, war nur noch eine Zeile übrig. Also überlegte der Freund, nennen wir ihn Hänschen Ritter (tatsächlich war er in der Liga, die älteren werden den Grund erahnen, eher als „Gentile“ bekannt), ob er die Zeile an den ersten (gemäß Alphabet) Fünfer vergeben sollte, oder vielleicht, wider die Objektivität, an einen Spieler aus der eigenen Mannschaft, die ansonsten nicht allzu üppig in der Liste vertreten war. Letztlich verfiel er in Listenpanik entschied er sich für eine etwas ungewöhnliche Variante:

18 Krause (BSV 92)
16 Hoffmann ( Olympia 07)
16 Klappstein (Charlottenburg)


6 …
6 Schwandt (Preußen)
6 Mond (Wilmersdorf)
6 Wallner (Pankow)
0 Ritter (Wilmersdorf)

Man sagt, der Chef sei nicht so richtig glücklich gewesen.

Einem ähnlichen Problem sah sich vermutlich in den letzten Tagen der für das Ranking der Sportblogs bei wikio Verantwortliche gegenüber. Nachdem er auf den oberen Plätzen die wichtigsten, bekanntesten, einflussreichsten,… Sportblogs gelistet hatte, muss er irgendwie nach Platz 9 in Listenpanik verfallen sein ein Platzproblem bekommen und ein Blog gesucht haben, das sich, was weiß ich, optisch möglichst harmonisch in die Liste einfügen möge, und kam zu diesem Ergebnis:

wikio_200908

Ganz ehrlich: es ist mir ein Rätsel, wie das passieren konnte. Ich verfolge solche Rankings nicht (wurde durch einige Referrer darauf aufmerksam), kenne auch deren Logik nicht, aber was zum Teufel soll mein Blog auf Platz 10 im „Blog-Ranking der einflussreichsten [Sport-]Blogs“?

Keine Sorge, ich will diese Frage hier nicht ernsthaft diskutieren, und ich will erst recht nicht nach Komplimenten fischen, ich bin nur… erstaunt, verleihe diesem Erstaunen hier Ausdruck und denke mir meinen Teil.

Den Titel Listenpanik habe ich natürlich geklaut. Es gibt wohl viele Quellen, meine ist Lukas von Coffee and TV, der übrigens am Wochenende zum Saisonauftakt auch im Stadion war.

0 Gedanken zu „Listenpanik.

  1. Nicht schlecht, nicht schlecht…

    Und wenn es wirklich nur eine Top10 gewesen wäre, dann hätte es u.U. sein können. So aber scheinst Du ja tatsächlich sehr einflussreich zu sein. =)

  2. Listenpanik – muss ich mir merken 🙂

    Die Position eines Blogs im Wikio-Ranking hängt von der Anzahl und dem Gewicht der Links ab, die von anderen Blogs eingehen. Dabei werden Links von Top-Blogs des Wikio-Rankings stärker gewichtet als die von weniger gut platzierten Blogs.

    In der deutschen Blogosphäre sind die Fussballblogs die meistverlinkten Blogs, was sich dann auch im Ranking zeigt. Die Fussballdichte an der Spitze ist sehr hoch, und daher hat ein Fussballblog auch gute Chancen, im Ranking recht weit oben zu landen.

    Wir haben auch schon daran gedacht, ein separates Fussball-Ranking zu erstellen. Beim nächsten Anfall von Listenpanik vielleicht 😉

  3. @Tea:
    Danke für die Aufklärung.
    So ähnlich habe ich mir das schon gedacht, wüsste aber nicht, dass ich viele Links von Top-Blogs erhalten hätte.

    Aber wie gesagt: wir brauchen das nicht en détail auszudiskutieren, es war nur eine für mich interessante Beobachtung, gepaart mit, äh, Listenpanik 😉 .

  4. @nolookpass

    Ich glaube kaum, dass für ihn dort Schluss ist. Nur der Himmel ist die Grenze. Und sowieso: Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!

    (Ausserdem wird er bald die Welt-Hertha-Linke überholen, sollte sie nicht unverhältnismäßig langsamer schrumpfen, als der Hertha-Blog wachsen – was natürlich auch DGNA einen Platz schenken dürfte)

  5. @nolookpass:
    Vor fünf Jahren hatte der VfB die größenwahnsinnige Idee, Schalke in punkto Mitgliederzahl einzuholen und hat das Projekt „Wir packen Schalke“ (mit Website) gestartet.

    Schalke hat sich dann einmal kurz geschüttelt, mal eben ein paar Leute angesprochen, und heute hat Schalke fast doppelt so viele Mitglieder wie der VfB.

    Und so bleibe ich bei meinen Leisten.
    Schalke indes ist auf Platz 2.

    Schönes Gleichnis, oder?

    @hirngabel:
    Hat es mit aktuellen sportmedialen Entwicklungen zu tun, dass Du „Der Himmel ist die Grenze“ nicht in der bekannteren englischen Version geschrieben hast?

  6. Ach, immer diese Anglifierizung der deutschen Sprache muss ja nun auch wirklich nicht sein.

    RE: Statistik
    Very interesting! Hätte nicht unbedingt erwartet, dass wir so knapp hinter dem Effzeh liegen. Ich glaube, ich muss mal ne Website aufsetzen…

  7. Wobei die Geschichte uns natürlich eigentlich lehren sollte, dass es vermutlich sinnvoller wäre, eine Website im Namen der Gladbacher Borussia aufzusetzen mit „Wir packen Stuttgart“, um dann eben den Gegeneffekt für uns zu erwirken.

    Hach, manchmal bin ich über meine eigene Pfiffigkeit erstaunt.

  8. Die WHL wird es wohl im nächsten halben Jahr aus dem Ranking katapultieren. Aber der Hertha-Blog wird so-so-so-so-viele gute, spektakuläre Beiträge produzieren, dass wir ganz schnell wieder in den Top5 sind.

    Und wenn nicht: Ist auch total egal. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.