zweiundzwanzig/zwanzigachtzehn

Schaut her, Ihr habt ein Freilos heut gezogen:
Es ist bekannt, dass alle sich seit Tagen
nach dem Verbleib von diesen beiden fragen –
so mancher fühlt sich fast schon drum betrogen.

Nun denkst Du, Leser, was hat ihn bewogen,
die Fachwelt mit Gelaber heut’ zu plagen,
anstatt zur Sportlergala was zu sagen?
Wo ist der Kamke bloß falsch abgebogen?

Am Tag, bevor die vierte Kerze brennt,
wenn jeder hektisch durch die Straßen rennt,
verzichten wir auf diese Art Scharade.

Kein Tipp, kein Hinweis, kein versteckter Link;
wir wissen, dass auch der subtilste Wink
so crazy wär wie’n Backfisch auf der Wade.

______________

Hintergründe zum Kalender.
Über Kommentare zu den Sportler_innen und ihren Sportarten würde ich mich freuen. Sie blieben aber zunächst verborgen. Spannung und so.

Wer Probleme hat, überhaupt zu kommentieren (ja, das passiert leider öfter mal), ist herzlich eingeladen, mir seinen oder ihren Kommentar per Mail an blog at heinzkamke.de oder auch per Twitter-DM zu schicken. 

25 Gedanken zu „zweiundzwanzig/zwanzigachtzehn

  1. Ich warte ja definitiv noch auf mindestens ein anderes Paar. Aufgrund meines Wohnorts rechne ich aber nicht damit, dass alle anderen nach denselben Ausschau hielten.
    Mit Deutschland Fokus kommen mir ziemlich früh Stefan Kretzschmar und Franziska van Almsick in den Sinn. Eine kurze Bildersuche bestägte, dass Kretzschmar irgend ein Gesicht auf der Wade trägt.

  2. Nachdem ich tagelang von einem fiesen grippalen Infekt und noch fieserem Vorweihnachtsstress davon abgehalten wurde mitzuknobeln (hinzukommt: Alle Dopingproben wären positiv gewesen…), kommt mir das vermeintliche Freilos heute für mein Comeback ganz gut zupass. Ich tippe auf Franziska van Almsick und Stefan Kretzschmar?

    Am Rande: So viel Liebe für das Wort „Backfisch“! Ich erinner mich noch ganz genau, wie ich (Kind der sehr späten 80er) es das erste Mal als Mädchen in „Emil und die Detektive“ las und so gar nicht verstand 🙂

  3. Heute kann es eigentlich keine falschen Lösungen geben, oder? Aber wahrscheinlich haben sich alle, wie auch ich, gefragt, wo denn Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic bleiben, das Paradepaar für das Sujet des diesjährigen Adventskalenders. Gala galore heute!

  4. Erster Satz:
    Ok, das sind Steffi Graf und Andre Agassi. Hundertprozentig
    Beim Rest: Hä?
    Ich lasse es also bei den beiden.

  5. Ich hätte gedacht, dass alle auf Franzi und Kretsche warten, und da könnte ich mir geschmacklose Tattoos auch durchaus vorstellen. Aber das ist wirklich nur geraten.

  6. Für mich haben bisher eindeutig Franzi und Kretzsche gefehlt. Ich würde Franzi jedoch nicht als Backfisch bezeichnen (oder sollte das tatsächlich kein versteckter Hinweis sein?).

  7. Ich habe solange schon auf die beiden gewartet. Für mich ist wohl das bekannteste Sportler-Paar. Steffi Graf und Andre Agassi sehen immer noch verliebt wie eh und je aus.

  8. Hölleluja sog i. Als leider sehr seltener Gast in diesem wunderhübschen Adventskalender, kann ich die Vorlage mit der Wade und dem Back f i s c h sicher verwandeln, wie er einst den Kempa-Trick. Wenn das mal nicht Stefan Kretzschmar und Franziska van Almsick sind.

  9. Ich erkenne ein Muster. Samstags sind nur die ersten 13 Zeilen wichtig. Die letzte darf man getrost ignorieren. Insofern: Juhu Freilos! (Und das nachdem ich gestern nicht drauf gekommen bin. )

    1. Ich merke allerdings gerade, dass auch schon im ersten Quartett gesagt wird, Freilos ist kein wirkliches Freilos, und heute kommen die dran, auf die ich schon lange warte. Das könnten dann Franzi und Kretsche sein.

  10. Keine Ahnung. Ich lese hier und drüben bei Twitter wohl zu selten mit, als dass ich wüsste, wer gefordert sein könnte.

    Wegen des Backfisches als – offensichtlich – Tattoo: Franzi van Almsick und Stefan Kretzschmar.

  11. Einziger Hinweis: die letzte Zeile.
    Der verrückte Stefan Kretschmar hatte sich das Bild der noch jungen Franziska van Almsick auf die Wade tätowieren lassen. (Der Mann hat’s gewusst, ich geb’s zu. Meine Welt ist die Gala-Welt nicht).
    Aber die vielen anderen möglichen Hinweise (Freilos, falsch abgebogen, hektisch, durch Strassen rennen, Scharade) sind entweder keine oder ich bekomme sie nicht unter…

  12. Perfekt. Das kann selbst ich noch auf die Schnelle lösen, bevor’s ins Stadion geht.

    Egal, wie eng gerad‘ sein Handballmatch war –
    sein Hirn war halb beim Schwimmen, denn er fand sie
    ne Weile richtig Spitze. Steffen Kretzschmar
    war einst zuzsammen mit van Almsicks Franzi.
    Das ist passé, der Lauf der Dinge eben,
    doch ein Tattoo, das bleibt das ganze Leben.

  13. Lieber Heinz,

    Heute hast Du Dich selbst übertroffen. Eine schöne Gelegenheit, Dir heute mal DANKE zu sagen, damit es an Heiligabend nicht untergeht. Mir macht Dein Kalender auch in diesem Jahr wieder viel Freude – auch wenn ich gestehen muss, dass die meisten der Liebschaften an mir vorbeigegangen sind (geschrieben beim Friseur, aber auch hier verzichte ich auf die Gala…).

    Also auf diesem Wege schon mal: Frohes Fest!

    Stephan

    PS1: Ich warte die ganze Zeit schon auf Schweinsteiger/Ivanovic. Sollte also heute eine Lösung gefordert sein(was ich nicht glaube), dann ist das meine persönliche. Ich erwarte nun für morgen und übermorgen das Schlimmste, da Du das Spoiler-Risiko heute offenbar in Kauf nimmst.
    PS2: For eine Weihnachtskarte hat es in diesem Jahr leider nicht gelangt, daher heuer keine Überraschung 🙁

  14. Hölleluja, da ist das Ding. Franzi, Kretzsche, Sydney, Tattoo. Ach, das hätte so schön werden können (das Gedicht. Doch da ist heut zeitlich zu wenig drin und zu viel zu tun). Ist mit dem Rätsel der Kalender vorzeitig beendet? Da geht ja nichts mehr drüber… Ich werde mich überraschen lassen. Und derweil etwas Kretzschmar lesen.

  15. Ich trage Eiger, Mönch und Jungfrau heute bei.
    Mach selber Sport, bin auf zwei Latten unterwegs.
    Und dass ich das hier heute nicht ruckzuck gelöst krieg,
    das geht mir ganz gewaltig auf den Keks.

    Macht aber nix, Hauptsache die Talabfahrt ist offen. Grüße an alle.

  16. Dann wenden ich mich in der Halbzeitpause etwas Erfreulicherem zu. Dem geschätzten Adventsrätsel des Herrn Kamke. Aber was ist des Rätsels Lösung? Kein Tipp, kein Hinweis kein Link? Sollen wir scheiben, wen wir so vermissen? Basti & Ana? Aber das letzte Wort des Rätsels lässt stutzen. Doch eher Kretzsche und Franzi! Wobei mich das „Backfisch“ mich immer noch ein wenig irritiert. Schließlich war sie bei der Zusammenkunft doch schon ein paar Jahre älter. Oder hat er ein Bild von ihrer ersten Olympiateilnahme als Tattoovorlage genommen?

  17. Oh. Es lag so gar nicht in meiner Absicht, jemanden hinters Licht zu führen. Ich hatte selbst einen Reisetag und wusste, dass meine Onlinezeit minimal ist; gleichzeitig ging ich fest davon aus, dass die meisten Ratefüchse am Samstag vor Heiligabend ne Menge zu tun und wenig Muße für eine ausgedehnte Grübelei haben. Dazu kam, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen konnte, wie eines der prominentesten Sportlerpaare hinter einem Türchen zu verstecken sei, ohne dass die hier versammelten Expert*innen spätestens nach dem ersten Quartett zu gähnen beginnen würden.

    Konsequenz: Ich wollte ein Quasi-Freilos vergeben und so möglichst wenig vorweihnachtliche Zeit beanspruchen, indem ich ein zwar nur rudimentär beschriebenes, wohl aber eindeutig und auf den ersten Blick zu erkennendes Paar hinter die 22 steckte. Dieser Plan hat nicht ganz funktioniert. Zumindest dürfte aber niemand ewig gegrübelt haben, und ich habe mich sehr gefreut über die teilweise erfolgte Nennung jenes einen Paares, auf das der oder die Ratende schon lange gewartet hat.

    Aber nein, Frau Ivanović und Herr Schweinsteiger werden hier wohl nicht mehr auftauchen, auch nicht die vermutlich von @philgort gemeinten Lara Gut und Valon Behrami, wiewohl ich speziell mit den letztgenannten Herrschaften schwer geliebäugelt habe. Gerade in einer Frühphase seiner Karriere mochte ich Behrami sehr, zudem hätte er mir die Gelegenheit gegeben, den einen oder anderen HSV-Fan hier glücklich zu machen. Oder so ähnlich.

    Diejenigen allerdings, die auf Steffi Graf und Andre Agassi warten, verweise ich gern auf den Erklärtext zu diesem Kalender, wo beide exemplarisch (und wohl unverkennbar) beschrieben wurden. Gewiss, dort wurde nicht explizit ausgeschlossen, dass sie trotzdem noch hinter einem Türchen stecken könnten, aber ein bisschen einfallslos wär’s schon, oder?

    Um es noch einmal klar zu sagen: Ich wollte keine Fallen stellen, keine falschen oder auch richtigen Spuren legen. Die vierte Kerze, die Straßen, das Rennen, die Scharade, das Freilos, das Gelaber: alles leere Worte. Die einzigen Hinweise steckten in der Tat in der letzten Zeile: Backfisch und Wade. Bzw. ein kombinierter Hinweis. Bei “Wade” denke ich wahlweise entweder an Michael Ballack, an das Fräulein Helen (keine Sportlerin) oder an Stefan Kretzschmar.

    Und Letzterer war gemeint. Auf seiner Wade prangt(e?) das Tattoo seiner damaligen Freundin (nicht so wahnsinnig gelungen, wie ich anhand der kursierenden Fotos fand): Franziska van Almsick. Die natürlich in ihrer Zeit mit Stefan Kretzschmar kein Backfisch mehr war und auch auf dem Tattoo nicht als solcher dargestellt wurde, die aber für mich (klar, das ist sehr subjektiv) seit Jahren absolut erste Wahl wäre, wenn ich eine Person mit dem Wort “Backfisch” assoziieren müsste. Und ganz ehrlich: “Goldfisch” wäre selbst für ein Freilos zu einfach gewesen.

    Vielen Dank für Eure schmeichelhaften Worte, @Sternburg und @SD (Ich bitte Dich! Das war eine tolle Überraschung letztes Jahr, die keiner Wiederholung bedarf!), und nein, Ihr alle, dies war noch nicht das Ende des Kalenders. Auch wenn ich grade ziemlich schwimme (hüstel), was die 23 anbelangt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.