achtzehn/zwanzigneunzehn

Zu schwer, zu leicht, zu grün, zu unbekannt,
und überhaupt, und sowieso, das Thema!
Der Autor, hört man, übt sich in Extrema –
heut geht’s um Affe, Mensch, auch Elefant.

Ein Säugling reist zu Wasser in ein Land,
gleich nach der Ankunft fehlt sein (falsches) Trema.
Doch nun zum Spocht: Er passt nicht recht ins Schema.
Zwei Sparten solln das sein?, heißt es mokant.

Und in der Tat, sein Umgang mit dem Ball
wär’ ohne ‘s andre nicht der Bronze wert.
Er ist halt schnell in seinem Element.

Zerbröselt ebendort ne Mauer (Schall),
holt später fünfmal Gold, ist unverklärt
der Größte. Aber Jane ist stets präsent.

______________

Hintergründe zum Kalender.
Über Kommentare zu den Sportler_innen und ihren Sportarten würde ich mich freuen. Sie blieben aber zunächst verborgen. Spannung und so.

Wer Probleme hat, überhaupt zu kommentieren (ja, das passiert leider gelegentlich), ist herzlich eingeladen, mir seinen oder ihren Kommentar per Mail an blog at heinzkamke.de oder auch per Twitter-DM zu schicken. 

30 Gedanken zu „achtzehn/zwanzigneunzehn

  1. Ha, ein leichteres Rätsel, also etwas für mich.
    Johnny Weißmüller. Freistilschwimmer und Wasserballer. Und klar: Tarzan.

  2. Ich werde mich sicher nicht beschweren, dass das Rätsel heute so leicht ist 😀

    Es geht um Johnny Weissmüller. Als Baby mit der Familie nach Amerika ausgewandert, aus Weissmüller wurde Weissmuller. Der erste Mensch, der die 100m Kraul unter 1 Minute schwamm, was die Schallmauer war. Jane ist natürlich auf seine spätere Rolle als Tarzan bezogen.
    Einzig seine Bronzemedaille im Wasserball war für mich komplett neu und genau deshalb musste ich mich auch nochmal vergewissern, dass er es tatsächlich ist.

  3. Johnny Weissmuller? Schwimmen und Wasserball. Schallmauer: 100 m unter einer Minute. 5 Goldmedaillen bei Olympia im Schwimmen, Bronzemedaille im Wasserball. Das „Ü“ bei der Einreise in die Staaten aufgegeben.
    Und dann noch Tarzan.

    That was …

  4. Heute brauchte ich tatsächlich länger um die 18 im Kalender zu finden, als das Rätsel zu knacken.
    Die Hinweise und den Namen hatte ich alle sofort. Im Gegensatz zu gestern. Manchmal ist es dann doch von Vorteil, in einer Zeit geboren zu sein, als das Schwarzweiß Fernsehen in die Haushalte kam.
    Man konnte dort alle möglichen Dinge sehen. Aus allen möglichen Ländern. Und es gab Stars. Deren Namen und Geschichte man kannte.
    Und Tarzan war eine meiner Lieblingsgeschichten. Der Mensch, der mit Affen und Elefanten aufwuchs. Sein Schrei war legendär. Sein Lendenschurz auch. Tarzan, Gespielt von einem Mann, der aus Ungarn in die USA kam.
    Wer kannte damals den Namen und die Geschenke des ehemaligen Wasserballers und Schwimmers Johnny Weissmüller nicht!?
    Der Mann der fünffacher Olympiasieger wurde und dabei als erster Mensch die 100m unter einer Minute schwamm.

    Generationsvorteil genutzt und den nächsten Punkt geholt. Langsam werde ich etwas stolz auf mich.
    Danke Kamke!

  5. Heute bin ich mal ein früher Vogel und wage direkt einen Tipp: Johnny Weissmüller.
    Als Baby in die USA ausgewandert, dabei zwei Pünktchen verloren – oh und den Vornamen inklusive Diakritium.
    Freistil-Schwimmer, Wasserballer und Tarzan-Darsteller!

  6. Auwei, nachdem es die Tage wohl schon früh Lametteta Lamento ob des Schwierigkeitsgrades gab, komme ich heute als echter Nix-Schnaller der letzten 5 Kamke-Kalender daher und weiss es ohne große Googlellei.

    Johnny Weissmüller. Schwimmer unnd Wasserballer für die USA, aber erst via Ellis Island, und nach dem Sport dann eine Filmkarriere als Tazan mit „… Du? Jane?“ im Tonfilm mit noch weniger Sätzen als Status Quo Akkorde…

    Danke, nach Jahren mal wieder eine Lösung hier. 2019 geht gut zu Ende. 🙂

  7. Johnny Weissmuller. Ohne falsches Trema, d.h ohne ü und nur mit u, und irgendwie auch mit anderem Vornamen und so.

    Das mit Jane ist natürlich ein sehr deutlicher Hinweis. Und als vorbereiteter Mensch weiß man, dass er auch im Wasserball die Bronzemedaille gewonnen hat. War halt schnell, der Brecher der Schallmauer (100m unter eine Minute).

  8. Lustig. Ich habe daheim ein schönes Buch, die „Geschichte der Olympischen Sommerspiele“ von Klaus Zeyringer. Sehr zu empfehlen. Da lese ich immer mal wieder drin und es war tatsächlich gestern das Kapitel der Spiele von Amsterdam 1928 dran. Da war er prägend über diverse Schwimmdistanzen (u.a. die erste 100m Freistilzeit unter einer Minute), aber eben auch integraler Bestandteil des US Wasserballteams: Johnny Weissmuller alias Tarzan. Lesen bildet, quasi als Fortsetzung von „Als Amerika nach Olympia kam“. War das im Vorjahr, Herr Kamke?

  9. Ok, spätestens beim letzten Vers war es klar: Das ist János Weißmüller. Olympiasieger im Schwimmen und Bronze im Wasserball. (Ja die Stelle des Trema habe ich gegooglet)

  10. Im Bett einmal durchgelesen und direkt sicher gewesen. Im Büro ein zweites Mal, weiterhin keine Zweifel.
    Das kann nur Johnny Weissmüller sein. Als Jüngling in die Staaten geschippert, danach extrem erfolgreich im Schwimmen und erster Mensch, der die Schallmauer von einer Minute bei den 100m Freistil durchbricht. Dazu passabel im Wasserball und natürlich Tarzan-Darsteller in etlichen Filmen. Wenn ich das als Film- und Sport-Nerd nicht gewusst hätte, wäre es peinlich gewesen.
    Einzig: Kann es wirklich so einfach sein?

  11. gelesen, gelöst, sportliche details per internet verifiziert – und dann kommt vom anderen teil des rateduos ein erhelltes „aaaah“ per messenger – heute passt alles.

    sein ü im nachnamen gaben die eltern ab, es wurde zum u. damit man es übersee leichter hatte.
    erster mensch, der die 100m in unter einer minute schwamm und olympische bronze holte er im wasserball. dazu fünfmal olympisches gold im schwimmen.

    und bester eintrag in einem personenwiki ever, ever: „entgegen vielen behauptungen war er nicht alkoholiker, sondern nur trinkfest.“ bruder im geiste, und so.

    die rede ist natürlich von schwimmer, wasserballer und tarzan johnny weissmüller.

  12. Gerade fühle ich mich ein wenig dumm, dass es mir nicht sofort einfiel. Egal. Es ist natürlich Johnny Weissmüller. Das tröstet mich ein wenig über das John Surtees-Debakel hinweg.

    Ähnlich peinlich wie meine Auftritte bisher, war übrigens der von Weissmüller im Aktuellen Sportstudio. Wobei das nicht an ihm lag, aber hier liegt es ja auch eindeutig an den Rätseln. https://www.youtube.com/watch?v=6EL-INTMfSw

  13. ENDLICH!
    Einfach mal gelöst, der Donauschwabe Janos Weissmüller war mir schon bei verzweifelten Suchen an früheren Türchen begegnet, daher konnte ich den Wasserball Bronze- und 5-fachen Gold-Medaillen Schwimmer zügig aus der Schublade ziehen.
    Die Ahnung kam sehr schnell: Als Baby ausgewandert mit dem Schiff, Affe, Elefant und dann die Bestätigung durch Jane, da fasst selbst @RI0Lago die Liane.

    Der Rest passt auch, Trema auf Janos, als erster unter 1 Minute die 100m geschwommen
    Vielen Dank, ab an die Arbeit!

  14. Jonny Weißmüller – ohne Google – war Schwimmer und Wasserballer, die Medaillenzahl habe ich so im Hinterkopf, die Tarzan-Bezüge sind sehr eindeutig.

  15. Okay, das MUSS Johnny Weissmüller sein. Was ihn zum Double Feature macht, entnehme ich gerne heute Abend der Lösung. Ein bisschen Risiko muss sein…

  16. Halleluja! Hab nur vereinzelt reingeschaut und jedes Mal keine oder kaum eine Ahnung gehabt, worum es geht – aber wenn Lianen und knappe Badehosen im Spiel sind, komme sogar ich ohne jegliche Hilfsmittel auf die (hoffentlich) richtige Lösung: Tarzan! Äh. Johnny Weissmuller mit ohne ü! Danke, lieber heinzkamke, für dieses (potentielle) Erfolgserlebnis, jetzt kann ich beruhigt Weihnachten feiern! <3

  17. Nachdem ich jetzt einige Tage wahlweise zu wenig Zeit oder zu wenig Ahnung hatte -und seien wir ehrlich, ersteres nenne ich eher, damit ich mich damit besser fühle – möchte ich heute erneut etwas beitragen.

    Gesucht ist heute wohl Johnny Weissmüller

  18. Rein reimetechnisch würde es gut passen,
    hätt er Medaillen sich geholt beim Rodeln.
    Denn schließlich liebten ihn die großen Massen
    fürs Schwingen an Lianen und fürs Jodeln.

    Tatsächlich aber war er ’n schneller Schwimmer,
    unter den Rennen war’n besonders gute.
    So schaffte er als erster Mensch für immer
    die 100 Meter unter ’ner Minute.

    Alleine das ist schon ein krasser Fall,
    macht ihn zu seiner Zeit zum heißen Scheiß.
    Dazu ne Bronzene im Wasserball –
    gesucht ist Johnny Müller, Komma Weiss.

  19. Nach vielen schwierigen Tagen heute ein Schrei der Erleichterung. Aaaaahhhh uohuoh ouh-ouh.
    Johnny Weissmüller, über den ich jetzt einiges mehr weiß als heute Morgen.

  20. Endlich kann ich Lösung präsentieren. Johnny Weissmueller geb. als Weißmüller (Trema) Schwimmer, 5x Gold und Wasserballer (mit andren), 1xBronze. Tarzandarsteller.

    Schöne Weihnachten.

  21. Jane.
    „Jane. Tarzan. Jane. Tarzan.“
    Spätestens jetzt war es klar. Das muss Johnny Weissmuller sein. Hatte der einen Zweitsport? Ball, die eine nicht ohne die andere, in seinem Element, das spräche für Wasserball. Wenn der Kamke uns nicht reinlegen will. Aber Wikipedia bestätigt Vermutungen und Hinweise. Bronzemedaille im Wasserball, dazu 5 Goldmedaillen im Schwimmen, erster unter der Minutenschallmauer über 100m. Dazu die Lebensgeschichte mit Einreise über Ellis Island, Amerikanisierung des deutschen Nachnamens, dazu noch Affe und Elefant.

  22. Dass ich ich mir die Lösung heute hart erarbeitet habe kann ich leider nicht behaupten, obwohl ich es mir nach ner guten Woche Auszeit so vorgenommen hatte. Menno. Schneller kam mir die Lösung bislang nur am 1. beim Simen.

    Gesucht ist der in der Osztrák-Magyar Monarchia geborene und mit 7 Monaten ausgewanderte János, später Peter John, dann Johann Peter, genannt Johnny Weissmüller, vormals Weißmüller und Weissmuller (ohne Trema, echt oder falsch). Fünf Goldmedallien im Schwimmen, eine Bronzene im Wasserball und viel Jane als Tarzen.

  23. Keine Zeit heute. Aber Tarzan Johnny Weissmüller müsste es sein. Mit dem habe ich mich neulich schon beschäftigt, als nach Herrn Drobny gesucht wurde. (Torverhältnis, Mannschaftssport, Olympia und so).

  24. Nun gut, das ist dann wohl der Weißmüller Johann aus der Donau-Monarchie, der in Übersee zum Weissmuller Johnny wurde, nachdem et als Tarzan die 100m durch eben jene Donau in unter einer Minute gekrault war. Oder so ähnlich…

  25. Heute also: zu leicht. Wasn’t it, @Echho die Frau? Viele Lösungen, gleichzeitig deutlich weniger Zugriffe als zuletzt – man hat’s auf Anhieb lösen können, wie auch in einigen Kommentaren anklingt. Und überraschenderweise keine Kritik an der doch eher überschaubaren Double-Feature-Tauglichkeit. Vielleicht weil’s ja schon im Text stand.

    Am Anfang ein bisschen allgemeines Mimimi des Verfassers, in der letzten Zeile des ersten Quartetts dann aber schon ein recht deutlicher Hinweis. Jetzt noch Cheeta(h) in die Zeile, dann wären wir durch gewesen. Denn es geht, reden wir nicht drumherum, um Johnny Weissmuller.

    Der als Säugling zu Wasser(!) aus Ungarn gen USA reist, wo sein Vater offenbar gleich mal aus Weißmüller Weissmuller gemacht hat, und nun sind diese Umlautzeichen zwar streng genommen kein Trema, aber sie sehen halt so aus, nicht wahr? (Hab ich auch nachgeschlagen, um da nichts Falsches zu sagen. Ist m.E. nicht ehrenrührig, @mahqz.) Diakritisch sind sie allemal, @Vicky. Dann noch der Hinweis, dass das mit den zwei Sportarten diskutabel ist, und überhaupt soll es nicht um Olli Dittrich gehen.

    Erstes Terzett, eine Ballsportart, in der unser Mann entweder denkmalwürdig ist oder aber einfach Bronze erringt und in der offenbar die andere Sportart ziemlich hilfreich ist. Er ist schnell und bewegt sich in seinem bereits bei der Überfahrt erwähnten Element: Wasser, Könnte es Johnny Weissmuller sein? Der Wasserball-Bronzemedaillengewinner von 1924.

    Er durchbricht 1922 eine sportliche Schallmauer, als er die 100 Meter Freistil als erster in weniger als einer Minute schwimmt, holt dann 24 und 28 insgesamt fünf Goldmedaillen, und wenn man Wikipedia (und deren Quellen) glauben darf, blieb er in seiner gesamten Karriere ungeschlagen. Unfassbar. Wenn ihn das nicht zum Größten macht, weiß ich auch nicht.

    “Aber Jane ist stets präsent.” Überschattet Tarzan seine sportlichen Leistungen? Ein bisschen schon, denke ich. Ihm wird’s egal (gewesen) sein. Weiß jemand, ob man seine Leistungen in Ungarn auch so sehr vereinnahmt, wie man es in einem vergleichbaren Fall hierzulande wohl täte?

    Schwieriger Tag heute, Kicken und Wichteln und so, außerdem Büroendspurt,

    @xxlhonk: Du warst im Schwimmstadion damals, oder?

    @Ferenc_I, @fschmidt77, @toesiroe, @LeChris78: Alles richtig gemacht, würde ich sagen – willkommen zurück! Ach, und @toesiroe: Von knappen Badehosen stand da nichts. Die sind in Deinem Kopf.

    @Lurchmolch: Nein, das muss schon 2017 gewesen sein. Aber danke für den neuen Buchtipp.

    @schnatsch: Ah, danke für die Erinnerung. Die Stelle zum Alkoholkonsum hatte ich schon wieder vergessen.

    @Fe(l)ix: Einfach eine fantastische Szene. Zumal Frau Baumann es ganz souverän hingenommen hat. Der am Ende angedeutet züchtigende Klaps als Zeitdokument.

    @Faouzi: Die Sache mit dem Jodeln hatte ich wohl immer mal wieder gehört, aber auch immer mal wieder vergessen. “Weissmüller war ein begeisterter Jodler.” ist ein Satz für die Ewigkeit. (Genau wie “gesucht ist Johnny Müller, Komma Weiss”, klar.)

    Keine Zeit mehr. Sorry.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.