Ich würde ihn nehmen.

23. Juni und die Millionen sind immer noch nicht ausgegeben.

Muss man da nervös werden? Ich glaube nicht. Vielmehr bin ich guter Hoffnung, dass Horst Heldt und seine Mannen recht genau wissen, was sie tun – und die bisher gehandelten Namen rufen ja auch keineswegs Juckreiz hervor.

Dementsprechend habe ich auch darauf verzichtet, sie hier zu kommentieren: zum einen weil diese Spekulationen irgendwann ermüden, zum anderen weil ich mich im Grunde mit allen Kandidaten (bildlich gesprochen) anfreunden könnte. Sicher, Helmes wäre, trotz Verletzung, mein Favorit, Ba war mir vor dieser Posse deutlich sympathischer als danach jetzt, doch sportlich bin ich noch immer von ihm überzeugt, Vagner Love hat sein Können in einem klimatisch wie kulturell alles andere als heimatnahen Umfeld unter Beweis gestellt, so dass ich wohl über den Namen hinwegsehen könnte (schließlich war auch „Und täglich grüßt das Murmeltier“ ein durchaus ansehnlicher Film), und Janko hat seine 39 Tore zwar in der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile geschossen, aber selbst in Österreich haben das bisher nur Krankl und Polster geschafft, die beide auch international reüssierten. Ok, Pawljutschenko habe ich von der EM als Chancentod in Erinnerung und Mbokani kenne ich nicht, aber für irgendwas müssen die Scouts ja auch gut sein.

Aber Klaas-Jan Huntelaar? Der Klaas-Jan Huntelaar? The Hunter? Der weltbeste Erstligatorschütze 2006? Der Torschützenkönig der U21 EM 2006? Der erfolgreichste Torschütze in der Geschichte der niederländischen U-21 Nationalmannschaft? Der Spieler von Real Madrid?

Mein erster Gedanke: Klar.
Genauso ernst zu nehmen wie Gullits Wechsel zu den Bayern Anfang der 90er. Oder Zidanes. Oder der von Belanow nach Gladbach. Vanenburg zu 60. Sonny Silooy nach Bielefeld. Savicevic zu Rapid. Hadji nach Saarbrücken. Rivaldo nach Taschkent. Tomasson nach Stuttgart.

Ok, einige musste man dann doch irgendwie ernst nehmen, zumindest auf dem Papier. Die genannten Herren fielen jedoch weitgehend in die Kategorie „abgehalftert“ „über den Zenit hinaus“. Huntelaar hingegen hat seine beste Zeit vermutlich noch vor sich. Im vergangenen halben Jahr hat er erstmals keine überragende Torquote erzielt, was zumindest in Teilen damit zu tun haben könnte, dass die Vereinsführung ihn aufgrund eigener Dummheit vor den Kopf bzw. aus der Champions League stoßen musste, und nun dürfte er der dortigen Großmannssucht zum Opfer fallen.

Aber deswegen zum Bundesligadritten wechseln, um einen Spieler zu ersetzen, der wohl auch deshalb wegging, weil die Qualifikation für die Champions League nicht gesichert ist? Soll man sich sowas wirklich ernsthaft vorstellen? Sicher, Italien ist derzeit nicht so richtig attraktiv, in England weiß man nicht so recht, wieviel Geld noch vorhanden ist, und zurück in die Niederlande zieht es ihn möglicherweise auch nicht. Trotzdem. Klaas-Jan Huntelaar. No way.

Aber ich würde ihn nehmen.

_____

Ach ja: freue mich, wenn jemand die Reihe der Belanows, Savicevics und Silooys in den Kommentaren fortführen will.

0 Gedanken zu „Ich würde ihn nehmen.

  1. Halt!
    Ich glaube ich nehme ihn zuerst! Also wir vom HSV. Wenn denn der Sportdirektor bleibt, also die Streitigkeiten beiseite gelegt sind. Ich meine, wenn wir wieder Zeit haben uns um solche Topspieler zu kümmern, also wenn. Dann. Sind wir die ersten!

  2. Dann können wir uns ja Zeit lassen…

    ach, und ein wichtiger Nachtrag zum Text:

    Mario Kempes zu Vienna, St. Pölten und Krems.
    (Mir war nur ersteres in Erinnerung.)

  3. Es ist momentan wirklich lustig, wenn man sich so durch die VfB-Internetwelten klickt und was derzeit für eine heillose Panik geschoben wird, dass wir IMMER NOCH keinen Neuzugang haben.

    Ich sehe das auch relativ entspannt. Klar, ich würde mich freuen, wenn wir bis zum Freitag noch zwei, drei Krachertransfers abschließen könnten. Aber solange wir einen Grundkader rechtzeitig vor der CL-Quali stehen haben, sollte das alles schon klappen.

    Und das verdammt schöne ist ja: Wir haben einen einzigen Spieler verloren! Klar, Gomez war irre wichtig, aber das Gros des Kaders und auch der Startformation steht ja und ist auch prima eingespielt – und das ist ja wirklich eine komfortable Situation.

    Das Einzige was mich ein wenig irritiert, ist die Tatsache, dass selbst in der Gerüchteküche so gut wie kein Wort über eine Verstärkung auf der Linksverteigerposition verloren wird. Und das ist ja bekanntermaßen die Position, die ich am kritischsten sehe im derzeitigen Kader.

  4. @hirngabel:
    Ist unsere Ruhe nicht beunruhigend? 😉

    Wobei ich es schon ganz gut fände, wenn der neue Torgarant vor Saisonbeginn ein paar Tage mit den anderen üben könnte – eben weil auch er möglicherweise irre wichtig sein wird.

    Beim Linksverteidiger beschleicht mich so langsam die Sorge, dass man sich von Magnins relativ guter Schlussphase blenden lässt

  5. Keine Frage, der neue Top-Stürmer sollte nicht gerade am Nachmittag vor dem CL Quali-Spiel verpflichtet werden. Aber bis dahin ist ja nun auch wirklich noch einiges an Zeit.

    Achja, eine Sache, die mich noch so leicht stört oder eher verwundert, ist die starke Fixierung auf die linke Mittelfeldposition. Eigentlich dachte ich doch, dass man da ein wenig mehr Vertrauen in Gebhart hat.
    Oder aber man sieht ihn zukünft eher in Konkurrenz zu Hilbert auf der rechten Seite?

    Wie auch immer, ich mach dann mal weiter mit meiner Sommerpause. =)

  6. Ha, kaum macht man mal ein wenig Druck, schon passieren die ersten Transfers:

    Stefano Celozzi wird vom KSC gekauft – für schätzungweise 1.5Mio (was ich einen sehr annehmbaren Deal fände).

    Und überraschenderweise hat man noch einen jungen Mittelfeldallrounder vom FC Ingolstadt verpflichtet: Matthias Schwarz. Der hat in der letzten Saison übrigens sogar häufiger auch RV gespielt…

    Find ich gute Transfers und das mit Schwarz zeigt zudem, dass beim VfB durchaus an Verpflichtungen gearbeitet, von denen bis zur Bekanntgabe niemand was mitbekommt. Und das beruhigt mich sehr!

  7. @hirngabel:

    Ganz ehrlich: Schwarz kannte ich nicht, aber grade bei den Zweitligaspielern haben die Scouts in den vergangenen Jahren ja ganz gute Arbeit geleistet.

    Celozzi find ich gut, auch wenn er leider kein Linksfuß ist…

  8. ..olgt denn schon Ingolstadt?

    Klar, ein Linksfüßelnder Verteidiger wäre natürlich noch besser gewesen, aber von Celozzi halte schon relativ viel – hatte ihn nicht umsonst im vergangenen Jahr in allen kicker-Managerspiel-Teams stehen. =)

    Eines ist jetzt aber auch klar: Aus dem Mittelfeld werden wir sicherlich noch Personal verkaufen. Unter der Annahme, dass Jovanovic (oder ein vergleichbarer) noch kommt, hätten wir dann 12 Spieler im Mittelfeld – das sind meiner Meinung nach 2 zuviel.
    Hoffen wir mal, dass Bastürk zu diesen potentiellen zwei Verkäufen/Verleihen gehört.

  9. Sorry, immer dieses Posten auf der Arbeit. Da kann man sich nie vernünftig konzentrieren.

    Die einzige Spur bei Bastürk, die halbwegs realistisch erschien, führte bislang nach Istanbul – zu Christoph Daum.

    Er fällt halt leider wirklich in die Kategorie „Schwer vermittelbar“.
    Ansonsten wird vermutlich Mandjeck noch verliehen oder aber verkauft, tippe ich. An Simak wird sicherlich weiter festgehalten, auch wenn er ja ebenfalls nicht zu den beliebtesten Spielern zählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.